buch_de_frei

“Die Entdeckung des Unerwarteten”

Mit Feldenkrais® lernen Menschen mit Rückenmarksverletzung sich noch einmal spüren und bewegen

Menschen mit Rückenmarksverletzung entwickeln mit der Feldenkrais-Methode ein neues Selbstbild – durch sichtbare Anbahnung von Central Patterns (Bewegungsmuster der Evolution) entlang Myofaszialer Züge. In meinem Buch dokumentiere ich den spannenden Prozess meiner Arbeit mit fünf Klienten seit mehr als 30 Jahren. Alle entwickelten noch einmal ein Gefühl für ihren Körper und lernten sich sogar selbständig zu bewegen unterhalb ihrer Verletzung, auch die kleine Lilly (kompletter Querschnitt von Geburt an). Meine Synopse der Stufen der entstehenden Wahrnehmung vergleicht die Prozesse der drei erwachsenen Klienten. Dies führt zu grundlegenden Erkenntnissen für die allgemeine Feldenkrais-Praxis. 

book_en_frei

“Discovering The Unexpected”

How people with spinal cord injury (SCI) can learn to sense themselves and move again using the Feldenkrais-Method.

Feldenkrais makes it possible to reawaken central patterns (CPs) without the need for information descending from the cortex. These CPs can generate the force and the rhythm required to initiate the primordial movements. The myofascial communication system can help to salvage this wealth of stored information up to the brain to the level of awareness. Such experiences leave traces in the body maps of the brain.

I began working with people with SCI early in my practice, in 1991. Over the years this has remained an ever-evolving, immensely rewarding part of my work. This inspired me to document the progress of my clients in text and on more than 4 hours of film material of live Feldenkrais lessons. In a comparative synopsis I identify more than 20 steps shared in common by three adult clients in their process of emerging awareness.

dvd_michael_packshot_800

“Zum Beispiel Michael – Lernen mit der Feldenkrais®-Methode”

Einsichten in die Informationsverarbeitung des Nervensystems nach inkompletter Querschnittlähmung  | Dokumentation über 10 Jahre

Film von Helga Bost | Mit einem Interview von Carl Ginsburg | Laufzeit etwa 60 Minuten

Der Film zeigt, wie das Nervensystem Feldenkrais-Berührung in sichtbare Bewegung umsetzt, sogar dort, wo Michael seine Sensibilität fast komplett verloren hat. Grundbewegungsmuster unseres phylogenetischen Erbes (Central Patterns) werden angebahnt und sichtbar ausgeführt, ohne dass er sie anfangs überhaupt wahrnehmen kann. Ich gehe davon aus, dass auch bei gesunden Menschen diese Ebene angesprochen wird, da sie möglicherweise ein Teil unseres phylogenetischen Erbes ist. Hier kann für uns alle der persönliche Lernprozess beginnen. Zunächst lernt man sich selbst spüren und in Bewegung wahrzunehmen. Das führt auch in Michaels Lernprozess zur Kontrolle von geplanten Bewegungen. Ein neues Körperbild entwickelt sich.


“Michael – an example for learning with the Feldenkrais®-Method”

Exploring sensation in a case of incomplete paraplegia Gaining insights into the way the nervous system processes information | Documentation over 10 years

A Film by Helga Bost |  Including an interview with Carl Ginsburg | Run time approx. 60 minutes

The film shows how the nervous system translates the Feldenkrais touch into visible movement – even after an almost complete loss of sensation, as with Michael. Basic evolutionary movements (Central Patterns) are initiated and then visibly performed without the person initially being aware of their responses. I assume that a healthy person is also touched at this level, as it seems to be part of our phylogenetic heritage. The personal learning process can begin here for all of us. It begins with sensing oneself, continues with learning to become aware of one’s movement, which leads on to learning to control the intended movement, as in Michael’s learning process. A new body image develops.