Feldenkrais Bewusstheit durch Bewegung und Funktionale Integration
wp460d2cb7.png
wp1843e7eb.gif










wpb328ab32.png

Helga Bost - Feldenkrais - Forschungswerkstatt

Archiv:

Helga Bost - Feldenkrais -  Forschungswerkstatt in der Vergangenheit

 

Ein neues Selbstbild entwickeln mit Hilfe der Feldenkraismethode,
Helga Bost - Feldenkrais - Forschungswerkstatt  Teil 6

 

Synopse: Stufen des Lernens durch Wahrnehmung bei Menschen mit Rückenmarksverletzung

 

Seit 2016 trage ich Details des Prozesses der entstehenden Wahrnehmung und Bewegungskoordination meiner drei ausgewählten Klienten mit Rückenmarksverletzung zusammen und trage Übereinstimmungen in einer Synopse ein.

 

Stufen des Lernens durch Wahrnehmung

- Durch Feldenkrais FI und ATM

- Anbahnung von Central Pattern/Urbewegungsmustern

- Entlang myofaszialer Züge

- Karten des Gehirns passen sich an (Neuroplastizität)

- Auswirkung auf Bewegungsplanung und Koordination

- Ein neues Selbstbild entsteht

 

-  Wie können wir diese Erkenntnisse in unsere alltäglichen Feldenkrais Praxis nutzen?

Diesen und weiteren Fragen werden wir im Seminar nachgehen. Aus meinem reichen Schatz an Videodokumentationen werden wir begleitend praktische Anwendungen und Beispiele sehen und erforschen.

Wann: 1. bis 3. September 2017

Wo:  in St. Wendel/Niederlinxweiler, Am Schmalzbirnbaum 6

Zeiten:

Freitag  1. Sept. 17.00 bis 20.00 Uhr  Kennenlernen, Vortrag und Film

Samstag  2. Sept. 10.00 bis 17.00 Uhr Workshop ATM und FI

1 ½ Stunden Mittagspause (wenn möglich, bitte eine Kleinigkeit für das gemeinsame Mittagessen mitbringen)

 

Sonntag  3. Sept. 10.00 bis 14.00 Uhr Workshop ATM und FI                   ohne Mittagspause

Kosten: 180 Euro incl. Vortrag und Film am Freitag

Nur Samstag und Sonntag 150 Euro (ohne Vortrag und Film am Freitag)

Eine Anzahlung von 50 Euro erbitte ich bis 16. Juni. Den Rest der Seminarkosten von 130 Euro erbitte ich bis zum Anmeldeschluss 21. August 2017 auf das Konto:

 

Helga Bost

IBAN: DE06 5925 1020 0000 4408 59

BIC:  SALADE51WND

Verwendungszweck: Fortbildung Niederlinxweiler

 

Anmeldung bei: feldenkrais@helgabost.de                            

 

Ein neues Selbstbild entwickeln mit Hilfe der Feldenkraismethode,
Helga Bost - Feldenkrais - Forschungswerkstatt  Teil 5

 

Die Bedeutung der Faszienforschung für unsere Praxis

Kann das fasziale Netzwerk Informationen speichern und weiterleiten?

Wird Bewegung angebahnt auf der Ebene der Faszien? 

Kann über diese Anbahnung entlang von Haupt Faszienzügen ein  Prozess der Wahrnehmung eingeleitet werden?

Können über die Stimulation in FI oder ATM entlang myofaszialer Bahnen …“Central pattern“, „Urbewegungsmuster“ generiert werden? (vgl. Moshé Feldenkrais, Das starke Selbst, S. 217)

Welche Auswirkung hat das auf Bewegungsplanung und Koordination?

Diesen und weiteren Fragen werden wir im Seminar nachgehen. Aus meinem reichen Schatz an Videodokumentationen werden wir begleitend praktische Anwendungen und Beispiele sehen und erforschen.

 

29. und 30. Oktober 2016 jeweils von 10 bis 16 Uhr  

 

in Niederlinxweiler

Ein neues Selbstbild entwickeln mit Hilfe der Feldenkraismethode,
Helga Bost - Feldenkrais - Forschungswerkstatt  Teil 4

Faszinierende Faszien in dynamischer Kommunikation mit dem Bewegungslernen der Feldenkrais-Methode. Oder - was bedeuten die Ergebnisse der Faszienforschung für unsere Praxis.

mit Helga Bost

 

Vortrag zum Thema (Anmeldung erforderlich, Kosten: 5 Euro)

Freitag, 17. April 2015   18 Uhr

Ort für Tagung und Vortrag:

66606 Niederlinxweiler

 

Fortbildung:

Freitag, 17. April 2015   - 15 bis 17:30 Uhr (Pause 17:30 - 18 Uhr)

Samstag 18. April 2015 - 10 bis 16 Uhr

 

Im letzten Jahr sind wir in eine neue Phase unserer Forschungen und Entdeckungen eingetreten. Bei verbalen Anleitungen (ATM/BDB) leite ich nur die Aufmerksamkeit dorthin, wo ich unterhalb des kompletten Querschnitts Bewegung sehe. Wenn W. sie auch wahrnehmen kann, fordere ich ihn auf: „Denke an diese Stelle, die du neu entdeckt hast, bei deiner nächsten Bewegung“. Dann kann er schon die folgende Bewegung von hier aus beginnen…

Entsteht so ein neues Körperbild entlang myofaszialer Bahnen? Und ermöglicht dieses neue Körperbild bewusste Bewegungsanbahnung?

Mit ausgewählten ATM´s entdecken wir selbst die Zusammenhänge und setzen sie in FI um. Dazu analysieren wir Filmdokumente (verschiedener KlientInnen)

Diese Arbeit ist in großem Maße nutzbar in jeder Feldenkrais Lektion – auch mit Gesunden.

 

Ein neues Selbstbild entwickeln mit Hilfe der Feldenkraismethode,
Helga Bost - Feldenkrais - Forschungswerkstatt  Teil 3

Mit Helga Bost

Datum: vom 11. bis 12. Juli 2014

 

Ort: Niederlinxweiler

Ich arbeite seit etwa 20 Jahren mit Gelähmten. Da sie sich selbst in den gelähmten Teilen kaum wahrnehmen, fehlt ihnen auch die Hemmung: Berührung in FI wird deshalb ungehemmt in sichtbare Bewegung in den gelähmten Körperteilen umgesetzt (mit Video dokumentiert).

Wir sehen also, wie centrale Bewegungsmuster (central pattern) generiert werden. Die Menschen lernen sich durch die inneren Bewegungszüge wieder wahrzunehmen – ein neues Selbstbild entsteht.

 

Bericht über die Workshopreihe

„Helga Bost - Feldenkrais - Forschungswerkstatt" –  

Ein neues Selbstbild entwickeln mit Hilfe der Feldenkrais-Methode“


AUF DER JAHRESTAGUNG 2014
des FVD Feldenkrais-Verbandes Deutschland e.V.

am 16. März 2014
im Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11, 20148 Hamburg

9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Der Workshop soll eine Weiterführung des Vortrags anlässlich des Wissenschaftssymposiums 2012 sein und ein Bericht über die Workshopserie „Helga Bost - Feldenkrais - Forschungswerkstatt – Ein neues Selbstbild entwickeln mit Hilfe der Feldenkrais-Methode“. Es wird Anleitungen zu ATM geben und Filmausschnitte über Faszienforschung sowie Informationen zu „Central Pattern Generator“, Anleitung zu FI, um diesen Zugang in die praktische Arbeit fließen zu lassen. Wir wagen einen Ausblick auf die Zukunft der „Helga Bost - Feldenkrais - Forschungswerkstatt “

 

mit Helga Bost: Ein neues Selbstbild entwickeln,
Helga Bost - Feldenkrais -
 Forschungswerkstatt  Teil 2

Helga Bost - Feldenkrais -
Forschungswerkstatt

Teil 2: z. B. Andrea,

(Videodokumentation)  

Phänomen der über die Diagonale

gespiegelten Bewegungen –

Übertragung von Hand zu Fuss

 

Leitung:   Helga Bost,

 

 

Ort:  St. Wendel/Niederlinxweiler (Saarland)  

Bezug nehmend auf meinen Vortrag beim Wissenschaftssymposium in Berlin im Jahr 2012 zum Thema „Ein neues Selbstbild entsteht mit Hilfe der Feldenkrais-Methode“ biete ich einen Workshop an.

Weiterführend zum Film „z.B. Michael – Lernen mit der Feldenkrais-Methode“ möchte ich damit das Projekt fortsetzen (Teilnahme möglich auch für Neueinsteiger ins Projekt).

Wir werden dazu wieder mit Werner und Michael arbeiten, weitere frühere Videos anschauen mit Andrea und Michael, analysieren und dokumentieren, aber auch praktisch arbeiten mit ATM und FI.

Bei der Betrachtung und Auswertung der Videos werden wir die Zusammenfassung meiner Arbeitshypothesen (Auszug aus dem Vortrag beim Wissenschaftssymposium Berlin) beim Arbeiten mit „Gelähmten“ als wegweisend nutzen.

nach oben

 

Helga Bost - Feldenkrais - Forschungswerkstatt,

Teil 1: z.B. Andrea,

 

Halbseitenlähmung (Videodokumentation)

–  Umsetzung von FI-Arbeit in sichtbare Bewegung

 

Leitung:   Helga Bost

 

hat im Oktober 2012  stattgefunden:
 

Ort: St. Wendel/Niederlinxweiler (Saarland)

(Ich biete einen solchen Workshop auch gerne an anderem Orte an)

nach oben

 

Zurück zur Übersicht für FeldenkraisProfis